Nintendo und Anime News…

Dass es Nintendo in der Vergangenheit versäumt hat, rechtzeitig auf den Online-Zug aufzuspringen, stellt kein Geheimnis dar. Dazu zählt jedoch nicht nur das gemeinsame Spielen über Landesgrenzen hinweg, sondern ebenso die Möglichkeit, Erweiterungen für ein bestimmtes Spiel herunterzuladen.

Der so genannte Downloadable Content (DLC) ist auf anderen Konsolen Gang und Gäbe und findet bei vielen Leuten großen Anklang. Diesen Weg möchte nun auch Nintendo mit dem 3DS und der Wii U gehen. Allerdings ist man bei der Traditionsfirma aus Nippon nicht daran interessiert, für die zusätzlichen Inhalte Geld zu verlangen, wie es bei den meisten Konkurrenten üblich ist.

In einem Interview äußerte sich Reggie Films-Aime, Präsident von Nintendo of America, wie folgt:

Wir haben großes Interesse an DLC um unseren Käufern mehr bieten zu können. Dieser Gedanke wird auch von unseren Top-Entwicklern geteilt. Allerdings betonen sie stets, dass wir unseren Fans das Gefühl vermitteln müssen, ein vollständiges Spiel zu erwerben und nicht ein halbfertiges Produkt.

Der Kerngedanke dahinter ist, dass wir davon begeistert sind, nachträglich weitere Inhalte anbieten zu können. Wir sind jedoch nicht bereit, unseren Fans ein Spiel zu verkaufen und sie später dazu zu zwingen, erneut Geld dafür auszugeben, um noch mehr davon zu sehen.

Die Leute wollen ein vollständiges Spiel für ihr Geld und nun haben wir die Möglichkeit, ihnen genau das zu bieten. Ohne weitere zusätzliche Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: