Nintendo und Anime News…

Japanische Unternehmen arbeiten gerne zusammen und nicht gegeneinander. So gab es in den letzten Jahren zahlreiche Kooperationen, wie unter anderem Nintendo mit Sega. Jedoch können bei so einer Zusammenarbeit auch gewisse Streitigkeiten entstehen. Das beste Beispiel wäre aus dem Jahr 1993, als Nintendo zu große Angst hatte, dass Sony mehr profitieren könnte als der Mario-Konzern selbst. Nintendo hat aber aus diesem Fehler gelernt und versucht nun weiterhin, mit Unternehmen zu kooperieren. 

Diesmal geht es um die japanische Autofirma Toyota. Das japanische Unternehmen gab im Rahmen des „Create the Future Project“ preis, dass man in den neuen Minivan-Modellen den Nintendo DS mit dem Auto-Navigationssystem verbinden und dieses mit dem Handheld auch steuern kann. Dank dieser Funktion kann man über den Nintendo DS Zielorte eingeben, zu denen auch Quizfragen und ausführliche Touristen-Informationen bereitgestellt werden. Auch die Geschwindigkeit wird abgerufen. Ebenso hat man die Möglichkeit, die Musik auf dem Nintendo DS auf die Anlage des Autos zu streamen. Sogar die Miis erhalten im Menü ihren Auftritt.



Jedoch ist diese Angelegenheit ein kostspieliges Vergnügen. Die Nutzung kostet umgerechnet über 2000 Euro. Zusätzlich kommen noch 70 Euro dazu, um sich die Bluetooth-Spiel-Cartridge (Name: (jap) Kuruma de DS / (de) Verwende den DS im Auto) für die mobile Spielkonsole zu kaufen. Dieses System soll nur in Japan erhältlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: