Nintendo und Anime News…

Der 3D-Effekt des Nintendo 3DS ist schon etwas Besonderes und kann selbst über ein Jahr nach dem Release des Handhelds die Spieler noch beeindrucken. Aber noch besser wäre es doch, wenn man mit den 3D-Bildern irgendwie interagieren, sie berühren und auf diese Weise mit ihnen spielen könnte, oder? Nun, genau dies dachte sich Nintendo auch, wie ein nun veröffentlichtes Patent verrät. 

So zeigt uns das Patent einen besonderen Stylus, welcher es ermöglicht, mit den 3D-Bildern zu interagieren. Dabei nutzt der Stylus die innere Kamera und einen speziellen Punkt am Ende des Stiftes. Mithilfe dieser beiden Punkte kann der 3DS die Position des Stylus im Raum berechnen und diese Information dazu nutzen, um beispielsweise beim Bewegen des Stylus ein Objekt im virtuellen 3D-Raum zu bewegen. So kann man den Stift von der Konsole entfernen, wobei das Objekt auf dem 3D-Bildschirm dann ebenfalls weiter aus dem oberen Bildschirm „heraustritt“, während ein Näherbringen des Stylus das Objekt weiter in den 3D-Raum hineinschiebt. 

Außerdem kann dieser Stylus wohl auch mit den äußeren Kameras des 3DS interagieren, was letztendlich völlig neue Konzepte für AR-Spiele ermöglicht. Auch ist auf dem Patent zu sehen, dass man wohl eine vibrierende Version des Stylus in Betracht zieht. Dieser würde dann je nach Situation durch Vibrationen ein gewisses Feedback ermöglichen. 

Doch genug geschwafelt, so sieht das Patentbild aus:

 

Was haltet ihr von der Idee? Geniale Idee oder totaler Quatsch?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: