Nintendo und Anime News…

In den letzten Monaten musste die Koelnmesse einige Dämpfer einstecken: THQ, Nintendo, Microsoft und auch SEGA werden nicht auf der gamescom vertreten sein. Das Problem hierbei ist, dass viele Fans gerade wegen dieser großen Unternehmen kommen, um deren Neuheiten anzuspielen.

Heute sind einige Gerüchte aufgetaucht, die behaupten, dass die gamescom in großer Gefahr sei. Die BILD lehnt sich sogar weit aus dem Fenster und behauptet, dass die gamescom sogar eingestellt werden könnte. Angeblich wäre ein interner Bericht veröffentlicht worden, der die gamescom als ein wahres Verlustgeschäft bezeichnet. Ein fettes Minus von 565.000 € müsse die gamescom hinnehmen. 

Ein Prüfbericht empfiehlt, “die strategische Notwendigkeit der defizitären Veranstaltung zu prüfen”. Franko Fischer, der gamescom-Sprecher, meinte aber, dass man genügend positive Deckungsbeiträge hätte. Wie zu erwarten, hätten sich auch die Aussteller über zu hohe Mieten und Gebühren beklagt. 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: